Würzig und richtig "Gschmackig" kochen

Während die Einen richtig "gschmackige" Mahlzeiten bevorzugen, mögen die Anderen lieber mild zubereitete Speisen. Doch in einem Punkt sind wir uns alle einig, schmecken muss es und Gesund soll es sein. Nichts ist gesünder als die Kräuter aus dem eigenen Garten zu Ölen oder Säften weiterzuverarbeiten. 

Nur auf diese Art und Weise hat man im Herbst und im Winter auch noch etwas von den angebauten Vitaminen. Wir möchten euch verraten wie das bei uns gemacht wird:

Thymianöl

Zutaten für eine Flasche:
2 Handvoll Thymian
6 rosarote Pfefferkörner
halber Liter mildes Olivenöl

Zubereitung:
Zuerst muss man die Flasche mit heißem Wasser abkochen, sodass man alle Bakterien tötet und möglichen Schimmelpilz vermeidet. So bleibt das Öl auch länger haltbar. Erst wenn die Flasche komplett trocken ist, darf man das fertige Thymianöl hineingießen. 
Den Thymian gründlich waschen und trocken tupfen. Alles zusammen in die vorbereitete Flasche stecken und mit dem Olivenöl auffüllen. Die Flasche gut verschließen und das Öl 2-4 Tage ziehen lassen. Anschließens sollte man das Thymianöl trocken, dunkel und kühl lagern, so kann es bis zu 6 Monate halten. 

Rosmarinöl

Zutaten für eine Flasche:
1 Handvoll Rosmarinzweige
1 Zweig Thymian
2 Knoblauchzehen
halber Liter mildes Olivenöl

Zubereitung:
Die Zubereitung erfolgt genau gleich wie beim Thymian-Öl. Auch hier ist wichtig, dass das fertige Öl kühl und dunkel gelagert wird.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und viel Freude mit den konservierten "Gschmackigen" Ölen!