Herbstpizza

Für den Pizzateig

150g Mehl, gesiebt
10g Hefe, fisch
65ml Wasser, lauwarm
1TL Honig, flüssig
1EL Olivenöl


Für den Belag:

150g Creme fraiche
  Salz und Pfeffer
1 Apfel, rot
300g Kürbisfleisch
2 kleine Zwiebel
50g Ruccola
50g Speck


 

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min.

Für den Pizzateig das Mehl auf die Arbeitsfläche oder in eine Schüssel sieben und dann in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe im Wasser auflösen und zusammen mit Honig, Olivenöl und Salz in die Mulde geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ein paar Minuten kräftig mit den Händen durchwalken. Dann zu einer Kugel formen, leicht mit Mehl bestäuben und in eine Schüssel geben. Mit einem feuchten Küchentuch bedeckt etwa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. 

 

Den gegangenen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

 

Für den Belag Crème fraiche mit Salz und Pfeffer verrühren und auf dem Pizzaboden verteilen. Den Apfel halbieren und vom Kerngehäuse befreien. Kürbisfleisch und Apfelhälften fein hobeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Alles auf dem Pizzaboden verteilen und noch mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Im vorgeheizten Ofen bei 220°C auf unterster Schiene ca. 30 Minuten backen. 

 

 

In der Zwischenzeit den Rucola putzen, waschen und trocken schleudern. Gemeinsam mit dem Tiroler Speck auf der fertig gebackenen Pizza verteilen und sofort servieren.