5 Tipps für ein stärkeres Immunsystem

 Gerade im Herbst und im Winter lauern an jeder Ecke Viren und Bakterien. Die kleinen schädlichen Mikroorganismen tummeln sich regelrecht um uns herum. Deswegen gibt’s hier Tipps und Tricks, wie ihr ein gut funktionierendes Immunsystem bekommt! 

Hier sind 5 Tipps, wie Ihr euer Immunsystem fördern könnt:

 

  1. Regelmäßig Händewaschen 

Bis zu 80% aller ansteckenden Krankheiten werden über die Hände übertragen – und durchschnittlich berühren wir alle vier Minuten unsere Gesichter damit. Erkältungsviren werden also nicht nur durch Niesen und Husten übertragen, sondern vor allem über die Hände. Auf Türklingen, im Bus, beim Händeschütteln – die kleinen Viren warten nur darauf, dass der nächste Weg der Griff ins Gesicht ist. Deswegen ist der ultimative Infektionsschutz, das regelmäßige und gründliche Händewaschen (20-30 Sekunden!). 

  1. Mütze und Schal auf! 

Mit nassen Haaren in die Kälte, eisige Luft beim Laufen – durch die rasche Auskühlung am Kopf, können Viren leichter in den Körper eindringen. Deswegen, erst Föhnen, dann Mütze auf und Schal vor den Mund.

  1. Bewegung im Freien

Wir wissen, dass regelmäßige Bewegung wichtig für eine optimale Gesundheit ist. Doch gerade (moderate) Ausdauerbelastungen sind im Winter ideal um das Immunsystem zu stärken und zu mobilisieren. Dazu gehören lange Spaziergänge, leichtes Laufen oder Walken – am Besten mit frischer (Hecht-)Seeluft rundherum! 

  1. Vitamine, Vitamine, Vitamine!

Der Griff zum Vitamin C ist oft die erste Wahl in erkältungslastigen Zeiten – jedoch profitieren wir auch vor allem von Vitamin A (Karotten, Aprikosen), B6 (Lachs, Walnüsse) und E (Weizenkeimöl, Eigelb). Diese pflegen die Schleimhäute, regen die Bildung von Immunbotenstoffe an und fördern die Reifung von Abwehrzellen. Das heißt also: eine ausgewogene Mahlzeit in gemütlicher Atmosphäre ist also optimal um das Immunsystem zu stärken. Wo man so etwas wohl finden könnte?

  1. Stress vermeiden

Leichter gesagt als getan – starker Stress ist und bleibt jedoch ein Grund, dass die Anfälligkeit für Infekte steigt. Körperliche und psychische Überlastung bieten Krankheitserregern die idealen Bedingungen zum Vermehren.

 

Deswegen: abschalten, gezielte Entspannung üben und bewusst immer wieder eine Auszeit vom hektischen Alltag gönnen. Da reicht schon ein kurzer Ausflug an den See um wieder frische Kraft zu tanken. Also, Freunde und/oder Familie einpacken, gemütlich um den Hechtsee spazieren und dann in der Seearena Hechtsee eine heiße Zitrone genießen. Das ultimative Immunstärkungsprogramm!